Klares Votum der Mitglieder

v.l.: Bettina Dey, Regina Plettrichs, Niels Quante, Mathias Dey, Thomas Caster, Ottmar Eberling, Melanie Stahlecker und Stephan Huke
Spitzenkandidat – Niels Quante

Der Ortsvereinsvorstand um den 1. Vorsitzenden Ottmar Eberling hatte im Rahmen der Mitgliederversammlung am vergangenen Mittwoch eine klare Wahlempfehlung für die Kandidatenliste zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung und des Kreistages ausgesprochen. Die Mitgliederversammlung folgte dieser mit einer überwältigenden Mehrheit.

Als örtlicher Spitzenkandidat und somit auf dem Erfelder Listenplatz 1 kandidiert im März 2016 der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Niels Quante. Der 38-jährige Diplom-Geograph mit dem Fachgebiet der Stadt- und Regionalentwicklung erhielt von den Mitgliedern 100% der Stimmen.

Eine gute Wahl, wie nicht nur Ottmar Eberling befand. Quante war bereits vor seinem Umzug nach Erfelden vor wenigen Jahren in seiner alten Heimat Lorsch kommunalpolitisch u.a. als Bürgermeisterkandidat, Stadtverordneter stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied des Bau- und Umweltausschusses sehr aktiv. Zukünftig möchte er seine Erfahrungen umfänglich in der Riedstädter SPD-Fraktion einbringen und das Team um Matthias Thurn tatkräftig unterstützen.

Weitere Listenplätze wurden in Erfelden nicht vergeben. Stattdessen hatte man sich darauf geeinigt, die weiteren Kandidaten sowohl für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung als auch zum Kreistag lediglich in alphabetischer Reihenfolge an den Stadtverband um die Vorsitzende Regina Plettrichs zu melden. Hier wurden nominiert:

– Thomas Caster
– Bettina Dey
– Mathias Dey
– Ottmar Eberling
– Abdassamad El Yasidi
– Stephan Huke
– Ulf Kluck
– Regina Plettrichs
– Christine Quante
– Volker Reichert
– Karin Schnatbaum
– Matthias Schnatbaum
– Melanie Stahlecker

Auch diese Wahlvorschläge wurden mit 100% der Stimmen von den zahlreich anwesenden Mitgliedern des Ortsvereins angenommen.