Seitenanfang

Hauptnavigation




Zusatzinformationen

Termine

13. Dezember 2018

Stadtverordnetenversammlung

Ort: Riedstadt

Suche

Diesen Auftritt durchsuchen nach:


Erweiterte Suche


Hauptinhaltsbereich

Pressemitteilung:

Riedstadt, 27. März 2018

Schutzmann vor Ort

SPD begrüßt die Einrichtung
Fraktionsvorsitzender Matthias Thurn
Am 3. April 2018 wird in Goddelau die Schutzfrau, der Schutzmann vor Ort vorgestellt. Die SPD begrüßt dies als Beitrag zur Steigerung des Sicherheitsgefühls der Riedstädter Bevölkerung. „Wir wünschen den
beiden Polizisten vor Ort viel Erfolg und Freude bei ihrer Arbeit“, so der Fraktionsvorsitzende der SPD in der Riedstädter Stadtverordnetenversammlung Matthias Thurn.

Allerdings darf die Einrichtung des Schutzmanns vor Ort nicht darüber hinwegtäuschen, dass die CDU geführte Landesregierung seit Jahren Stellen bei der Polizei gestrichen hat und erst jetzt, im Jahr der Landtagswahl, mehr Stellen bei der Polizei eingerichtet werden. Auch wäre die Aufstockung der Polizeistation Groß-Gerau mit zusätzlichen Beamtinnen und Beamten ein wichtiger Schritt zur Steigerung der tatsächlichen Sicherheit.

Zur Erinnerung, in der Vergangenheit gab es schon einmal einen Polizisten vor Ort, dieser wurde mit dem Auslaufen des freiwilligen Polizeidienstes in Riedstadt wieder abgezogen. Seitdem wurde immer wieder versucht, einen Polizisten vor Ort zu bekommen. Der Schutzmann vor Ort war eines der Wahlversprechen des CDU Bürgermeisters Marcus Kretschmann. Dass dies so schnell umgesetzt wurde lässt den Schluss zu, dass der CDU Innenminister diese Wohltaten nach Parteibuch verteilt. „Ist Hessen der Privatbesitz der CDU, wo sie schalten und walten kann wie sie möchte? Ich denke, dass Hessen seinen Menschen gehört und alle Politiker zuallererst dem Allgemeinwohl zu dienen haben und nicht dem Wohl der eigenen Partei“, macht Matthias Thurn deutlich.

Zum Seitenanfang